Digital Life
02.05.2016

CIA erntet Kritik für Tweets der Tötung bin Ladens

Heute vor fünf Jahren wurde Al-Kaida-Gründer Osama bin Laden getötet. Das wollte die CIA mit einem minutengenauen Twitter-Protokoll feiern, wurde aber heftig kritisiert.

Zum fünften Jahrestag der Tötung Osama Bin Ladens hat sich die CIA für eine Serie live anmutender Tweets Kritik und Spott eingefangen. Unter dem Hashtag #UBLRaid verbreitete der Geheimdienst eine ganze Serie von Tweets, die sämtlich den Eindruck erweckten, das Geschehen passiere genau jetzt. Der Anführer der Terrororganisation Al-Kaida war am 2. Mai 2011 im pakistanischen Abbottabad von einer US-Spezialeinheit getötet worden.

Peinlich und grotesk

Beispiele: „3:39 pm EDT - Osama bin Laden im dritten Stock gefunden und getötet #UBLRaid“, „7:01 pm EDT - @POTUS erhält Bestätigung, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit Osama bin Laden identifiziert wurde #UBLRaid“. Eingebettet waren Fotos des Wohnhauses bin Ladens und aus dem „situation room“ des Weißen Hauses.