Digital Life
06.10.2010

Datenpanne bei der Bank Austria

Eine halbe Stunde lang waren fremde Konten für Nutzer des Online Bankings der Bank Austria sichtbar. Zugriff auf die Finanzen hatten sie allerdings nicht.

Montag Nacht kam es zu einer Datenpanne bei der Bank Austria. Im Online-Banking-System wurde Kunden im Zeitraum von 0:40 bis 1:10 Uhr ein fremdes Konto angezeigt. "Durch einen Hardware-Fehler einer Netzwerk-Komponente stimmte die Zuordnung der Konten zu den Login-Daten nicht", sagt Martin Halama, Pressesprecher der Bank Austria Group.

Bisher konnte Bank Austria drei Kunden identifizieren, die von diesem Problem betroffen waren. Beim Einloggen in das System wurde ihnen ein falsches Konto angezeigt. Einer der Kunden hat sich erneut eingeloggt und bekam ein anderes, fremdes Konto zu sehen.
Ein Zugriff auf die Finanzen der fremden Konten, etwa um Überweisungen zu tätigen, war zu keinem Zeitpunkt möglich. "Neben dem TAN-Code gibt es noch einen zweiten Sicherheits-Check vor jeder Überweisung, der die Login- mit den Kontodaten abgleicht", erklärt Halama.

Dieser Fehler trat zum ersten Mal im Online-Banking-System der Bank Austria auf, das seit 1998 Kunden zur Verfügung steht. Die genaue Ursache für das technische Gebrechen ist noch nicht bekannt. Ein 24-Stunden-Technik-Team der Bank Austria bemerkte den Fehler noch in der selben Nacht und beseitigte ihn. Die Behebung wird sich nicht auf die Nutzung des Online Bankings auswirken - grafische Oberfläche und Benutzerkomfort bleiben wie bisher.

( Gregor Gruber)