© Deleted - 525798

Cebit
03/15/2015

Deutsche Telekom kündigt kostenloses Sicherheitspaket an

Die Deutsche Telekom will mit einem kostenlosen Software-Sicherheitspaket bei Privatkunden sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen punkten.

Die Sammlung von Schutzprogrammen solle alle wesentlichen Sicherheitslücken auf Computern, Smartphones und Tablets schließen, versprach der Konzern am Sonntag auf der Computermesse CeBIT in Hannover. Die Software soll im zweiten Quartal auf einer Telekom-Website heruntergeladen werden können. Eine Bezahlversion mit mehr Funktionen sei ebenfalls geplant.

Verschlüsselung und Antiviren-Programm

Zu dem Paket gehören unter anderem ein Antiviren-Programm des Anbieters Avira sowie eine Anwendung für verschlüsselte Internet-Verbindungen über sogenannte VPN-Tunnel der Firma Steganos. Die Telekom-Tochter Strato steuert eine Online-Festplatte bei. Zudem gibt es ein Programm, das Daten verschlüsselt, bevor sie in Cloud-Speicher hochgeladen werden.

Die Telekom wolle es möglichst vielen leicht machen, ihre Geräte zu schützen, sagte der Chef der Telekom-Dienstleistungstochter T-Systems, Reinhard Clemens. „Kunden sind mit Sicherheitssoftware oft überfordert. Seit den Snowden-Enthüllungen sind sie zudem verunsichert und fragen nach einem Schutzangebot ‚Made in Germany‘.“

Verkehrssteuerungslösung

Zudem stellte die Telekom auf der Cebit eine neue Lösung für die Verkehrssteuerung vor. Dafür werden erstmals Telekom-Mobilfunkdaten erfasst und den Nürnberger Nahverkehrsbetrieben anonymisiert zur Verfügung gestellt. Kunden, die daran nicht teilnehmen wollen, können sich ausklinken.

Industrie 4.0

Darüber hinaus will der Konzern technische Standards für die aufkommende Vernetzung von Elektronik und Maschinen mit dem Internet setzen. Um bei den neuen Technologien, die unter dem Namen „Industrie 4.0“ zusammengefasst sind, ein Vorreiterrolle einzunehmen, sei eine Zusammenarbeit mit dem deutschen Software-Riesen SAP besiegelt worden.