© Stephan Boroviczeny

10 aus 5
11/07/2011

Die Gewinner des futurezone-Quiz stehen fest

Das Rennen um den Flug mit dem Airbus-Simulator ist beendet. Die Sieger wurden mittels Zufallsgenerator ermittelt und werden per E-Mail verständigt.

Beim futurezone-Wochenquiz „10 aus 5“ am vergangenen Wochenende wartete als Hauptpreis ein Flug mit dem Airbus-Simulator auf all jene, die mindestens acht von zehn Fragen richtig beantwortet hatten. Außerdem gab es für den zweiten Platz ein 100-Euro-Gutschein des Elektrofachhändlers Conrad zu gewinnen, der dritte Preis ist ein 25-Euro-iTunes-Gutschein, zur Verfügung gestellt vom Apple Premium Reseller im Digitalstore Vienna.

Per Zufallsgenerator wurden nun die Gewinner ermittelt: Platz eins und somit der Hauptpreis geht an Patrick H., Platz zwei, der Conrad-Gutschein, geht an Matthias B. und Platz drei, der iTunes-Gutschein, geht an Georg T.

Die Gewinner werden offiziell per E-Mail benachrichtigt. Die futurezone gratuliert herzlich. Welchen Hauptpreis es am kommenden Wochenende zu gewinnen gibt, wird am Freitag bekannt gegeben.

Die korrekten Antworten:

Wie heißt der schwedische Ort, etwa 1000 Kilometer nördlich von Stockholm, an dem Facebook sein drittes großes Datenzentrum errichtet?
Lulea

Am Donnerstag fand im Außenministerium ein Runder Tisch mit einer NATO-Delegation zum Thema Cyber-Sicherheit statt. Von wem wurde die Delegation geleitet?
Gábor Iklódy

Ein Abkommen zwischen Österreich und den USA, das demnächst in Kraft treten soll, erlaubt den Zugriff auf welche Daten?
DNA-Daten

Der Spieleentwickler EA hat die Nutzer zum Start von Battlefield 3 dazu verpflichtet, sich bei welcher Plattform anzumelden?
Origin

Wofür ist Disney-Zeichner Andreas Deja besonders bekannt?
als Experte für Bösewichte

Was bietet der Online-Dienst HealthMap?
Informationen darüber, wo welche Viren in Umlauf sind

Microsoft Österreich setzt auf das “papierlose Büro” und unternimmt entsprechende Maßnahmen, um das Druckvolumen zu reduzieren. Um wie viel Prozent ging dieses dadurch bereits zurück?
20 Prozent

Seit wieviel Jahren gibt es die Stereoskopie?
etwa 150 Jahre

Die TU Wien hat ein Gerät für lange Weltraummissionen mitentwickelt, das auch bei dem nun zu Ende gegangenen Mars-Experiment in Russland zum Einsatz kam. Wozu dient es?
Es soll Knochen- und Muskelschwund  vorbeugen

Forscher haben in einem Experiment erfolgreich das Sicherheitssystem von Facebook ausgetrickst, wie viel GB an Daten wurden dabei entwendet?
250 GB