Wie macht der Affe?

© Screenshot

Neuerung
04/07/2016

Die Kuh macht muh: Google bildet seine Nutzer

Google beantwortet Fragen nach den Geräuschen, die Tiere machen, ab sofort mit Tonbeispielen.

Kinderspielzeug, das beim Druck auf ein Tierbild das dazu passende Geräusch abspielt, hat wohl jeder schon einmal gesehen. Die Hersteller solcher Produkte bekommen jetzt einen neuen Konkurrenten: Auch Google liefert jetzt passende Geräusche zu einer handverlesenen Tieren - bislang allerding nur in der englischsprachigen Version. Eine Frage nach "What does the TIER EINFÜGEN say" bringt ein entsprechendes Klangbeispiel zum Vorschein. Eine Suche nach "Animal Sounds" zeigt alle Tiere, für die Google Klänge parat hat.

Bislang umfasst das Angebot Kuh, Zebra, Menschenaffe, Pferd, Schaf, Schwein, Truthahn, Schildkröte, Wolf, Eule, Buckelwahl, Hund, Grönlandwahl, Waschbär, Elch, Katze, Elefant, Tiger und Ente. Auf Deutsch sollte die Frage nach dem Geräusch, das ein Tier macht, laut eines Google-Blogeintrags ebenfalls Ergebnisse bringen. Im Test am Desktop-Gerät hat das aber nicht funktioniert. Zwar liefertn Anfragen korrekte Ergebnisse, aber eben nicht von Google ausgespielt sondern in Form von YouTube-Videos und ähnlichen Medienangeboten.