© futurezone

Digital Life
11/08/2012

Die Wahl der futurezone awards 2012 startet

Ab sofort können futurezone-Leser ihre Stimme für die besten Geräte, Web-Dienste und Hightech-Innovationen abgeben.

Welcher Flat-TV ist der begehrteste, welches Smartphone kommt am besten an und mit welchem Tablet surfen die Österreicher am liebsten? Modernste Unterhaltungs- und Kommunikationstechnologie prägen unser Leben so stark wie nie zuvor – und dieser Entwicklung will die futurezone Rechnung tragen. Beim „futurezone award 2012" küren  Leserinnen und Leser ab sofort die herausragendsten Hightech-Geräte. Auf der futurezone stehen bis 3. November unter futurezone.at/award die besten Produkte und Ideen des Jahres zur Wahl.

Top-Produkte
„Für die futurezone, als führendes Technologie-Portal des Landes, ist die Schaffung eines Hightech-Preises für die besten Produkte des Jahres eine logische Entwicklung", sagt futurezone-Geschäftsführer Thomas Kralinger. „Die Produkte, die für den futurezone award nominiert sind, wurden von einer unabhängigen Jury ausgewählt. Der Konsument kann davon ausgehen, dass nur die besten und beliebtesten Produkte nominiert werden." Die Unterhaltungselektronik, die sich dem Online-Voting der Leser stellen wird, wurde in sechs Kategorien eingeteilt: Smartphone, Tablet, Foto, Flat-TV, Audio und Computer. Eine Fachjury hat aus allen Produkten, die in vergangenen zwölf Monaten auf den heimischen Markt gekommen sind, eine Vorauswahl getroffen – jeweils sechs Geräte pro Kategorie.

Aus diesem „Best of" können Konsumenten ab sofort ihre Favoriten bestimmen.  Die Internet-Abstimmung wird entscheiden, welches die beliebteste Digitalkamera, das gefragteste Tablet und das populärste Smartphone ist.

Spezialpreise
„Mit dem futurezone award wollen wir aber mehr als nur Geräte auszeichnen", ergänzt  Gerald Reischl, Chefredakteur von futurezone.at. „Wir wollen mit fünf Sonderpreisen auch jene vor den Vorhang bitten, die in den vergangenen zwölf Monaten mit ihren kreativen und zukunftsorientierten Erfindungen und Projekten aufgefallen sind. Wir wollen zeigen, wie innovativ Österreich wirklich ist. Gleichzeitig sollen die Sonder-Awards vor allem junge Menschen motivieren, spannende Ideen zu realisieren."

Die Spezialpreise werden in fünf Kategorien vergeben. Leser können die beste Handy-App, das beste Internet-Start-up, das beste Computerspiel aus Österreich wählen und darüber hinaus über die innovativste Idee sowie den besten Roboter des Landes abstimmen. Insgesamt sollen  mit den Sonderpreisen junge Hightech-Firmen und aufstrebende Erfinder aus Österreich ins Rampenlicht geholt werden.

Große Gala
Auf die Gewinner des Online-Votings wartet eine einzigartige Trophäe, die vom österreichischen Leiterplatten-Hersteller AT&S exklusiv für die Preisverleihung kreiert  wurde. Sie wird im Rahmen einer großen Gala am 8. November im Wiener MAK (Museum für Angewandte Kunst) an die Preisträger vergeben. Bei der Veranstaltung, für die Leser Tickets gewinnen können, wird die Berlinerin  Femme Schmidt für die musikalische Untermalung sorgen.

Über den Technik-Event des Jahres werden KURIER, futurezone.at und Puls4 ausführlich berichten. Ein kulinarisches Highlight der Gala: Winzer Richard Zahel und Erfinder Markus Bachmann werden einen edlen Tropfen kredenzen, der während des Reifeprozesses über Lautsprecher im Fass mit Musik beschallt wurde und deswegen einzigartig schmeckt.

Zur Abstimmung der besten Produkte und Spezialpreise