Digital Life
18.09.2018

DigitalDays gehen in die fünfte Runde

Die Digitalkonferenz der Stadt Wien findet dieses Jahr am 3. und 4. Oktober im Erste Campus statt. Der Eintritt ist kostenlos.

Unter dem Motto „new technologies and talents“ gehen die von der DigitalCity.Wien organisierten DigitalDays am 3. und 4. Oktober am Erste Campus in die fünfte Runde. Im Rahmen des Events diskutieren auf den hochkarätig besetzten Panels unter anderem Google-Deutschland-Direktor Karl Pall, watchado-Gründer Ali Mahlodji und Mediziner Siegfried Meryn.

Auf der „TalentStreet“ laden zudem 35 ausstellende Organisationen und Unternehmen junge Talente und Quintastics – also Menschen der Generation 60+ - dazu ein, neue und zukunftsprägende Innovationen auszuprobieren. Zu den Ausstellern gehören unter anderem Brockhaus, Microsoft, Nokia, Trending Topics und WienIT. Ergänzt werden die Erlebnispfade in der „TalentStreet“ außerdem beispielweise durch den SAP Programmier-Workshop sowie den „Smart City Coding Contest“ von DaVinciLab.

Als Höhepunkt des Events wird eine IT-Forscherin mit dem 10.000 Euro dotierten „ Hedy Lamarr Preis für innovative Frauen in der IT“ ausgezeichnet. Die namensgebende Österreicherin begann im Zweiten Weltkrieg für die Alliierten Technologien mitzuentwickeln, die heute als Vorläufer für Bluetooth und WLAN gesehen werden. Nun werden jährlich Österreicherinnen ausgezeichnet, die die digitale Welt von morgen prägend gestalten. Die Liste der 20 Nominierten wurde vom Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF) und vom Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF) erstellt. Die Preisträgerin wird abschließend von einer dreiköpfigen Fachjury auserkoren. Bei der Verleihung des Preises wird Anthony Loder, der in Los Angeles lebende Sohn von Hedy Lamarr, ebenfalls anwesend sein.

Der erste Tag endet mit einer Präsentation der besten Ergebnisse aus dem Projekt „Industry meets Makers“, das 2014 gestartet wurde und Kooperationen zwischen der etablierten Industrie und der kreativen Maker-Szene unterstützen soll.

Programm und Panel-Teilnehmer

Neben der offiziellen Begrüßung durch Bürgermeister Michael Ludwig, Stadtrat Peter Hanke sowie Erste Bank Vorstände Thomas Schaufler und Peter Bosek erwartet die Gäste eine Keynote von Ali Mahlodji, Gründer und Chief Storyteller von Whatchado.

Anschließend finden an beiden Tagen interaktive Podiums- und Workshop-Sessions statt. Die Podien beschäftigen sich mit Themen wie städtische Infrastruktur, Mobilität, Security, Datenschutz, Jugendförderung, lebenslanges Lernen, Generation 60+ sowie Digitalkompetenz in Aus- und Weiterbildung, es diskutieren unter anderem Eva Zehetner, Head of Group HR bei A1 Telekom Austria Group, Andreas Tschas, Director der DIA und vormals TTTech, Alexandra Reinagl, Geschäftsführerin der Wiener Linien und Jürgen Czernohorszky, Stadtrat für Bildung. Der Themenblock „Smart Health“ am Mittwochnachmittag wird mit einer Keynote von Google-Deutschland-Direktor Karl Pall eröffnet. Mit ihm diskutiert unter anderem Siegfried Meryn, ORF-Gesundheitsbeirat und Facharzt für innere Medizin. Beim Medienschwerpunkt mit dem Titel „Fake News for Real People“ am Donnerstagnachmittag widmen sich Experten wie Sandra Baierl (Ressortleiterin Business und Karrieren, Kurier), Niki Fellner (Chefredakteur, Österreich), Marcin Kotlowski (Geschäftsführer, WH Media GmbH) und Claudia Zettel (Chefredakteurin, futurezone) der Frage: Wie wird die Wahrnehmung und das Handeln von Menschen durch neue Medien beeinflusst?

Interessierte können sich unter diesem Link ein Ticket sichern. Der Eintritt ist kostenlos.