Digital Life
29.07.2016

Disney will Freizeitparkbesucher über Schuhwerk tracken

Disney hat ein Patent angemeldet, das vorsieht, die Schuhe aller Besucher von Freizeitparks des Konzerns zu fotografieren, um ihre Bewegungen verfolgen zu können.

Mit einem Netzwerk aus Kameras, die das Schuhwerk von Besuchern seiner Freizeitparks erkennen, könnte Disney das Verhalten der Gäste von Disneyland und anderen Parks genau auswerten, wie gizmodo berichtet. Ein entsprechendes Patent, das schon 2015 eingereicht wurde, sieht vor, dass die Schuhe von Besuchern schon am Eingang erfasst werden und dann während des ganzen Aufenthalts verfolgt werden. Die Kameras sind dabei so angebracht, dass die Besucher sie nicht sehen, etwa an in Kniehöhe angebrachten Vorsprüngen an Kassaschaltern.

Daten über das Verhalten der Besucher wäre für Disney wertvoll, einerseits um den Park möglichst gewinnbringend zu gestalten, andrerseits um neue Parks entsprechend zu planen. Ein auf Freiwilligkeit basierendes System zur Erfassung gibt es bereits. Das "MagicBand", ein Armband mit Chip, können Besucher von Disney-Parks auf Wunsch tragen. Es erfasst die Bewegung und liefert im Gegenzug bevorzugten Zugang zu den Attraktionen. Ob Dieney den Schuh-Voyeurismus tatsächlich in seine Parks bringen will, ist derzeit nicht bekannt.