Digital Life
23.02.2015

eBay-Gebot für FPÖ-Feuerzeug bei über 20.000 Euro

Die Auktionsplattform geht derzeit von Scherz aus. Anbieter und einziger Interessent sollen dieselbe Person sein.

Ein bei eBay zum Kauf angebotenes FPÖ-Werbefeuerzeug ist am Montag bei einem Gebot von über 20.000 Euro angelangt. "Offensichtlich ein Scherz", meinte man bei der Auktionsplattform auf APA-Anfrage. Bei Bieter und Verkäufer dürfte es sich um ein und dieselbe Person handeln, so die Vermutung. Das mutmaßliche Ziel, die Erregung von Aufmerksamkeit, dürfte jedenfalls erreicht sein.

Der Verkäufer mit dem Username "error_752" hat bisher ebenso wenig eine Historie bei eBay wie einer der Bieter. "Das Angebot wird grundsätzlich nicht gelöscht", meinte das Mitglied der Pressestelle, da der Artikel nicht verboten sei.

Kein Risiko

Dass "error_752" der Spaß teuer zu stehen kommt, ist übrigens nicht zu befürchten. Zwar würden Gebühren von rund zehn Prozent fällig, die aber gedeckelt sind und statt auf 2.000 "nur" 200 Euro betragen würden. Zudem könnten sich Käufer und Verkäufer auch nach erfolgreichem Zuschlag darauf einigen, den Kauf nicht zu vollziehen, diesen stornieren und sich dadurch auch die Gebühren sparen.

"Ich rechne nicht damit, dass ein Käufer wirklich ein derartiges Interesse an einem Feuerzeug hat, um so viel zu bezahlen", meinte der eBay-Mitarbeiter. Die Gratiszeitung "heute" hatte als erste online über das Gebot berichtet.