© Reuters/MIKE BLAKE

Ausfall

Elf Millionen US-Bürger vorübergehend ohne Internet

Etwa elf Millionen US-Bürger sind am Mittwoch (Ortszeit) vorübergehend ohne Internetzugang gewesen. Der verantwortlich Anbieter Time Warner Cable sprach von einem "sehr schweren Störfall" und entschuldigte sich bei seinen Kunden. Auslöser seien Routinearbeiten zur Wartung des Netzes gewesen, bei denen es zu einer fehlerhaften Konfiguration gekommen sei.

Schätzungen zufolge waren elf Millionen Nutzer vorübergehend vom Internet abgeschnitten. Nach Angaben des "Wall Street Journal" dauerte die morgendliche Störung mindestens eine Stunde. Obwohl Time Warner Cable im Laufe des Tages über den Kurznachrichtendienst Twitter das Ende der Probleme vermeldete, waren einige US-Bürger Medienberichten zufolge auch Stunden nach der Panne noch ohne Zugang zum weltweiten Datennetz.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare