Hacker

Empörung über weitere gehackte Promi-Nacktbilder

„Warum kann solch ein Bruch der Privatsphäre nicht verhindert werden“, fragten fast wortgleich gleich mehrere Twitternutzer. Per Facebook wurde dazu aufgerufen, die Bilder nicht weiterzuverbreiten. Zu den Opfern der dritten Welle von Bildern gehören die Sportlerin Misty May-Treanor, das Model Carly Foulkes, die Schauspielerin Anna Kendrick und wieder Jennifer Lawrence.

Die Oscar-Preisträgerin Lawrence („Die Tribute von Panem“, „Silver Linings“) war schon von der ersten Veröffentlichung betroffen gewesen. Die 24-Jährige bestätigte über einen Vertreter, dass die Bilder echt seien. Nur ein geringer Teil der Fotos sind wirklich Nacktbilder. Es handelte sich aber um private Bilder, nicht selten in Unterwäsche oder sehr privaten Situationen. Hacker hatten den Schutz des Clouddienstes ausgehebelt und waren so an die Aufnahmen gekommen. Dafür hatte sich iCloud-Betreiber Apple herbe Kritik anhören müssen. Das Unternehmen hatte daraufhin den Schutz verbessert.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!