Pepper vermählte die beiden Roboter

© REUTERS/ISSEI KATO

Digital Life
06/29/2015

Erste Roboter-Hochzeit fand in Japan statt

Vor rund 100 Menschen und Robotern gaben sich am Samstag erstmals zwei Roboter das Ja-Wort. Die Hochzeit wurde von einem japanischen Künstlerkollektiv veranstaltet.

Wo, wenn nicht in Japan hätte wohl die erste Roboter-Hochzeit der Welt stattfinden sollen? Das Künstlerkollektiv Maywa Denki lud am Samstag zur Hochzeit von Roborin und Frois, die sich zumindest formell das Ja-Wort gaben. Während die Roboter-Braut Roborin optisch einer Frau nachempfunden wurde, wirkt der Bräutigam Frois wie ein Roboter aus den sechziger Jahren. Insgesamt 100 Gäste waren gekommen, die für das historische Ereignis 10.000 Yen (rund 73 Euro) Eintritt bezahlten. Unter den Gästen waren aber auch zahlreiche andere Roboter.

Prominenter Priester

Auch wenn das Paar sich zum Abschluss küsste und gemeinsam den Kuchen anschnitt, vor einem Gericht dürfte die Eheschließung wohl nicht Bestand haben. Die Zeremonie wurde von Pepper, einem neuen Roboter für Zuhause, durchgeführt. Der von Softbank vertriebene Roboter sorgte vergangene Woche für Aufsehen, als man die für je 1500 Euro angebotenen 1000 Stück binnen weniger Minuten verkaufen konnte.

Dabei handelt es sich aber nicht um die erste Hochzeit mit Roboter-Beteiligung. Bereits 2007 ließ sich ein Paar aus Südkorea von einem Roboter namens Tiro ankündigen, 2010 übernahm der japanische Roboter I-Fairy sogar die Rolle des Priesters.