Digital Life
08.01.2016

EU plant Registrierungspflicht und Flugverbote für Drohnen

EU-Kommissarin hält Regeln für urbane Lufträume für erforderlich.

Die zunehmende Beliebtheit von Drohnen ruft die EU-Kommission auf den Plan. Die zuständige EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc sagte der "Welt" vom Donnerstag, sie werde schon in diesem Jahr europäische Regeln für die Anwendung von Drohnen vorschlagen.

"Die Sicherheit der Luft muss gewährleistet sein, die Privatsphäre der Menschen respektiert werden und die Lautstärke der Drohnen für alle erträglich sein", sagte Bulc. Es werde Sicherheitszonen geben, die für nicht zugelassene Drohnen gesperrt seien, kündigte Bulc an. Dies sei technisch machbar. "Es muss dann eine Art elektronischer Eintrittssperre geben." Außerdem müsse es eine Registrierungspflicht für Drohnen geben, die in urbanen Räumen genutzt würden. Dies müsse besonders für Drohnen gelten, die für kommerzielle Zwecke eingesetzt würden. Nötig seien "Regeln und Standards", "die den Gebrauch von Drohnen in geordnete Bahnen lenken".