business
11/12/2010

Fabasoft mit leichtem Verlust

Umsatz der österreichische Software-Schmiede bleibt stabil

Der an der Börse Frankfurt notierte oberösterreichische Softwarehersteller Fabasoft AG hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2010/11 (bis 1. September) bei einem Umsatz von 10,2 Mio. Euro (10,3 Mio. Euro in der Vorjahresperiode) einen operativen Verlust (Ebit) von 200.000 Euro (Vorjahresperiode: Gewinn von 600.000 Euro) erwirtschaftet.

Im zweiten Quartal alleine belief sich der Umsatz auf 5,0 Mio. Euro (5,2 Mio.) und der Verlust auf 300.000 Euro (Gewinn von 500.000 Euro), teilte das Unternehmen ad hoc mit.

(APA)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.