© Screenshot/Facebook

Sicherheit

Facebook aktivierte den Safety-Check für München

Die Bluttat in München mit neun Toten, 27 Verletzten und einem 18-jährigen Täter, der Suizid beging, am Freitag war ein Amoklauf. Nähere Informationen zu dem Vorfall bekommt ihr bei unseren Kollegen von Kurier.at.

Facebook hatte dieses Mal nicht einmal wenige Stunden gebraucht, um die Funktion Safety-Check für die Region München zu aktivieren.

Im Oktober 2014 startete Facebook die Funktion. Im Falle einer Naturkatastrophe oder unübersichtlichen Lage können darüber Freunde und Verwandte über den aktuellen Status, ob sich die Personen in Sicherheit befinden, informiert werden. Bereits zu den Anschlägen auf Paris wurde diese Funktion aktiviert und vor kurzem auch bei dem Vorfall in Nizza.


Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare