Digital Life
18.03.2015

Facebook enthüllt Geldtransferdienst für Messenger

Wie Nachrichten sollen per Facebook Messenger in den USA bald Geldbeträge verschickt werden können. Die Summe wird von der Kredit- oder Bankkarte abgebucht.

Facebook gibt US-Nutzern seines Kurzmitteilungsdienstes Messenger die Möglichkeit, einander kostenlos Geld zu überweisen. Das Verfahren soll mit wenigen Klicks auskommen. Die App werde einen Button mit dem Dollar-Symbol bekommen, dann müsse man nur noch den Betrag eintragen und die Zahlung abschicken, erklärte Facebook am Dienstag. Der Service solle in den kommenden Monaten an den Start gehen.

Bezahlfunktionen im Messenger waren bereits erwartet worden. Für den Messenger ist der frühere Chef des Online-Bezahldienstes PayPal, David Marcus, verantwortlich. PayPal hatte eine solche Funktion in seiner App im vergangenen Sommer gestartet, kurz nach dem Wechsel von Marcus zu Facebook. Der Messenger hat weltweit mehr als 500 Millionen Nutzer.