Digital Life
06.02.2012

Facebook: Gelöschte Fotos bleiben abrufbar

Auch mehrere Jahre danach - Facebook will nun alle betroffenen Bilder löschen

Facebook vergisst nie. Oder es benötigt zumindest einige Zeit zum Vergessen, wie jetzt der Blog Ars Technica durch einen Versuch feststellte. Denn Fotos blieben selbst drei Jahre nachdem sie eigentlich gelöscht wurden, immer noch erreichbar. Die Fotos wurden zwar prompt aus dem Profil gelöscht, doch wer über den Direktlink zum Bild verfügt, kann selbst heute noch darauf zugreifen. Facebook gab gegenüber Ars Technica zu, dass Bilder auf älteren Servern nicht immer in einer "angemessenen Zeit" gelöscht werden können, aber dass man derzeit an einem System arbeite, das zu verbessern.

Abhilfe in zwei Monaten
Ars Technica entdeckte bereits 2009 das Schlupfloch und erhielt auch damals eine ähnliche Antwort von Facebook. Allerdings kam es nie zu einer Verbesserung - auch wenn die fraglichen Bilder des Autors ohne Erklärung vollständig vom System gelöscht wurden. Facebook verspricht allerdings, alle betroffenen Bilder im Laufe der nächsten zwei Monate zu löschen. Facebook bezeichnet sich selbst als der "größte Bilderhoster" der Welt, mit knapp 90 Milliarden Bildern seiner mehr als 800 Millionen Nutzer. Jeden Monat sollen knapp 6 Milliarden Bilder dazukommen.

Mehr zum Thema

  • Facebook kostet ein Fünftel der Zeit im Netz
  • Facebook verhandelt mit Studenten in Wien
  • Wiener Studenten zwingen Facebook in die Knie