Digital Life
27.11.2015

Facebook gewinnt weitere Partner für Instant Articles

Nach „Bild.de“ und „Spiegel Online“ veröffentlichen nun auch weitere deutschsprachige Medien komplette Artikel auf Facebook.Auch "oe24" ist an Bord.

Nach den Alpha-Testern „Bild.de“ und „Spiegel Online“ - - werden sich jetzt weitere 25 Medienpartner aus Deutschland, Österreich und der Schweiz am Projekt Instant Articles beteiligen. Die Verlage und Sender werden damit in der Facebook-App nicht nur Anreißer ihrer Inhalte veröffentlichen, sondern komplette Artikel, Foto-Galerien und Videos.

Zu den neuen Medienpartnern von Facebook gehören die Tagesschau und n-tv, die Funke-Gruppe („WAZ“, „Berliner Morgenpost“), „Focus Online“, „Zeit Online“, der Berliner „Tagesspiegel“, „RP Online“, „Die Welt“, „Handelsblatt“, „Stern“, „Bunte“, sowie „Blick“ aus der Schweiz und „oe24“ aus Österreich.

Gemeinsame Vermarktung

Das Angebot richtet sich vor allem an mobile Nutzer: Der Aufbau der Inhalte auf einem Smartphone geht bei „Instant Articles“ deutlich schneller vonstatten als bei einer herkömmlichen Website.

Facebook bietet den Medien dabei auch eine Vermarktung der Inhalte an. Verkaufen die Partner die Werbung selbst, dürfen sie sämtliche Erlöse behalten. Wird die Online-Anzeige durch das Facebook-Werbenetzwerk besorgt, reicht der Internet-Konzern 70 Prozent der Erlöse an die Publisher weiter.

In den USA sind die „New York Times“, „ National Geographic“ und das Portal „Buzzfeed.com“ seit Beginn des Testphase dabei, in Großbritannien sind die BBC und die Zeitung „Guardianmit an Bord.