Digital Life
23.09.2015

Facebook integriert Messenger-Knopf in Werbeanzeigen

Das soziale Netzwerk möchte seinen Messenger-Dienst monetisieren. Geplant ist eine Verzahnung des Services mit auf Facebook geschalteten Werbeanzeigen.

Facebook will Unternehmen die Möglichkeit geben, seinen Kurzmitteilungsdienst Messenger in Werbeanzeigen einzubinden. Internet-Nutzer könnten dann per Knopfdruck Kontakt zu der Firma aufnehmen, erläuterte Facebook-Manager Andrew Bosworth bei der „Disrupt“-Konferenz des TechnologieblogsTechcrunch“ am späten Dienstag.

Geld verdienen

Die Idee ist Teil der Strategie, wie Facebook mit seinem Messenger Geld verdienen will. Für den Dienst mit mehr als 700 Millionen Nutzern gab es bisher kein Geschäftsmodell. Messenger-Chef David Marcus, der zu Facebook vom Bezahldienst Paypal kam, nannte das Geschäft mit Unternehmen bereits als eine wahrscheinliche Geldquelle. Unter anderem kann er sich Kundenservice per Messenger vorstellen.