KOLPORTIERT
11/12/2010

Facebook plant angeblich E-Mail-Dienst

US-Medien berichten von "GMail-Killer"

Das Soziale Netzwerk Facebook will sein Angebot nach Medienberichten um einen eigenen E-Mail-Dienst ausbauen. Facebook wolle die Weiterentwicklung der bisherigen Nachrichtenfunktion am Montag vorstellen, berichteten US-Medien am Freitag.

Facebook lud für Montag zu einer Pressekonferenz, machte jedoch selbst keine Angaben zum Thema der Veranstaltung. Mit einem eigenen E-Mail-Dienst würde Facebook seine rund 500 Millionen Nutzer noch enger an sich binden - zum Nachteil von Konkurrenten wie Google mit seinem Mail-Dienst GMail.


"GMail-Killer"

Wie das Technologie-Blog TechCrunch berichtete, soll am Montag das bisher geheime "Project Titan" vorgestellt werden, das intern auch als "GMail-Killer" tituliert wird. Demnach soll jeder Facebook-Nutzer eine eigene E- Mail-Adresse mit der Endung "@facebook.com" bekommen.

Zudem berichtete das US-Technologieportal ZDNet, in das neue Facebook-Produkt sollten auch Web-Versionen von Microsofts Office-Programmen wie Word, Excel und PowerPoint integriert werden.

Mehr zum Thema:

Facebook: Google ist Wendehals bei "Offenheit"
Facebook: Online-Netzwerk will Apps erobern

(dpa)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.