Zur mobilen Ansicht wechseln »

Ortsbasierte Dienste Facebook soll Freunde-Tracker-App entwickeln.

Foto: REUTERS
Das Social Network arbeitet angeblich an einer Mobil-App, mit der man seine Freunde aufspüren kann. Die App soll angeblich auch im Hintergrund laufen und Mitte März an den Start gehen. Wie Privatsphärenbedenken und allzu schnelle Akkuentladung verhindert werden, wird mit Spannung erwartet.

Die Informationen zu diesem Plan von Facebook stammen laut Bloomberg von zwei Insiderquellen. Facebook will durch die App angeblich weiter von seiner riesigen Nutzerbasis (mehr als eine Milliarde Menschen) profitieren. Das Unternehmen startete bereits im Vorjahr mit dem Dienst “Friends Nearby” einen Vorstoß in Richtung ortsbasierter Dienste. Datenschutzbehörden in den USA und Europa wiesen Facebook dabei jedoch in seine Schranken.

Während Facebook sich mit einer offiziellen Stellungnahme zu einem neuen geplanten Freunde-Tracker zurückhält, scheint relativ klar zu sein, wer an dessen Entwicklung arbeitet. Im Team befinden sich laut Bloomberg unter anderem ein ehemaliger Google-Entwickler sowie Zugänge von den Location-Dienstleistern Glancee und Gowalla. Sollte Facebook tatsächlich eine neue App starten, würde diese etwa mit Apples Dienst “Find my Friends” oder Googles “Latitude” konkurrieren.

Mehr zum Thema

(futurezone) Erstellt am 05.02.2013, 08:30

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!