Digital Life
04.05.2015

Facebook verlegt schwedische Insel nach Norwegen

Die 57.000 Einwohner der schwedischen Insel Gotland sind verärgert. Seit einigen Wochen gehört die Insel nämlich auf Facebook zu Norwegen, inklusive lokalisiertem Content.

Die bekannte schwedische Insel Gotland befindet sich seit Neuestem in Norwegen. Das glaubt zumindest Facebook, das die Insel vor einigen Wochen plötzlich dem norwegischen Staatsgebiet zuteilte. Auch Tage, nachdem der Vorfall gemeldet wurde, und auch Medien wie der Guardian darüber berichteten, gibt es von Facebook keine Stellungnahme oder Reaktion zu dem peinlichen Fehler.

Scherz oder Fehler?

Warum Facebook die große Insel plötzlich zu norwegischem Staatsgebiet machte und ob es sich dabei um einen Scherz eines Mitarbeiters handelt, ist unklar. User aus Gotland, die sich auf Facebook einloggen oder anmelden, müssen bis auf Weiteres jedenfalls mit norwegischen Inhalten vorlieb nehmen. Für kleinere Unternehmen, aber auch die Tourismus-Region, die mit eigenen Facebook-Auftritten arbeiten, sei die fehlerhafte Zuschreibung besonders ärgerlich, sagt die schwedische Marketing-Expertin Julia Bendelin.