Digital Life
03.08.2017

Facebook will schnell ladende Webseiten höher bewerten

Webseiten, die schneller laden, sollen in Facebooks Newsfeed häufiger aufscheinen.

Facebook will Änderungen in seinem Newsfeed-Algorithmus vornehmen und schnell ladende Webseiten in seiner mobilen App bevorzugen. In den nächsten Monaten werde man ein Update vornehmen und schnell ladende Webseiten häufiger ausspielen als solche, die nur langsam laden, teilte das Online-Netzwerk am Mittwoch in einem Blog-Eintrag mit. Facebook begründet die Änderungen damit, dass der Besuch von Webseiten, die länger als drei Sekunden laden, laut Untersuchungen des Unternehmens von 40 Prozent der Nutzer abgebrochen würde. Das Update des Newsfeeds soll in den nächsten Monaten sukzessive ausgerollt werden, heißt es weiter.

Wie TechCrunch schreibt, dient der Schritt wohl auch dazu, um das hauseigene News-Angebot Instant Articles zu fördern, das Inhalte von Drittanbietern direkt auf der Plattform speichert. Viele Verleger scheuen sich, an dem Programm teilzunehmen, weil sie fürchten, die Kontrolle über ihre Inhalte zu verlieren. Facebook hatte vor kurzem angekündigt, auch die Integration von Bezahlinhalten in Instant Articles zu erlauben.