Digital Life
11.02.2011

Facebook will Werbenetze beschränken

App-Entwickler müssen neue Richtlinien unterzeichnen

Facebook hat am Mittwoch (Ortszeit) in seinem Entwickler-Blog angekündigt, die Auswahl der Werbenetzwerke für seine App-Entwickler künftig zu beschränken. Facebook-Apps sollen nur noch geprüfte Werbenetzwerke integrieren dürfen, heißt es. Diese müssen sich dazu verpflichten, keine nutzerbezogenen Daten von Facebook zu verwenden.

Facebook hat auch angekündigt, ab März alle Apps auszuschließen, die auf ungeprüfte Werbenetzwerke zurückgreifen. Davon wären laut dem momentanten Stand der Dinge auch Googles AdSense und DoubleClick betroffen. Beide Werbenetzwerke wurden bisher noch nicht von Facebook abgesegnet, schreibt "All Things Digital".

Werbenetzwerke, die derzeit nicht in der geprüften Liste (die derzeit etwa 40 Anbieter umfasst) aufscheinen, sollen mit Facebook in Kontakt treten, wenn sie bereit sind, den Bedingungen zuzustimmen. Diese können zudem laufend zur Liste hinzugefügt werden, heißt es. Google wollte dazu vorerst keine Stellung abgeben.

Mehr zum Thema:

Facebook: Werbung aus User-Einträgen

(futurezone)