Digital Life
26.06.2014

Facebooks Mitarbeiter sind vorwiegend weiß und männlich

Nach Google und Yahoo hat nun auch Facebook eine Angestellten-Statistik veröffentlicht. Nur 31 Prozent der Angestellten sind weiblich, 57 Prozent sind Weiß.

Die Zahlen dürften nicht überraschen: Der Großteil der Belegschaft von Facebook ist wie Firmengründer Mark Zuckerberg weiß und männlich. In den Führungspositionen wird diese Dominanz sogar noch stärker. Während im gesamten Unternehmen 31 Prozent Frauen beschäftigt sind, sind es im Management 23 Prozent. Vor allem in den technischen Jobs sind die Männer übermäßig stark vertreten, während das Verhältnis im restlichen Unternehmen fast ausgeglichen ist.

„Wie diese Zahlen zeigen, müssen wir mehr tun - viel mehr“, erklärte die verantwortliche Managerin Maxine Williams am Donnerstag. „Vielfalt ist bei Facebook unerlässlich, um unsere Mission zu erfüllen“, fuhr sie fort. „Wir entwickeln Produkte, um die Welt zu verbinden. Das bedeutet auch, dass wir ein Team brauchen, das viele verschiedene Gemeinschaften, Hintergründe und Kulturen widerspiegelt und versteht.“ Es gebe allerdings schon erste Erfolge beim Bemühen um mehr Vielfalt.

Mit den Zahlen ähnelt Facebook anderen Technologiekonzernen aus dem Silicon Valley wie Google oder Yahoo. Neben der großen Anzahl an weißen Männern fällt auch die große Anzahl an Asiaten auf - bei Facebook sind dies 34 Prozent im Vergleich zu 57 Prozent Weißen. Dagegen arbeiten in dem Konzern nur 4 Prozent Latinos und 2 Prozent Schwarze.