Digital Life 01.12.2014

Fast alle US-Bibliotheken verleihen bereits E-Books

© Bild: dpa/Arne Dedert

Einer Studie des Library Journals zufolge bieten 95 Prozent der Bibliotheken in den USA bereits E-Books zum Verleihen an. 2013 waren es erst 89 Prozent.

Die Studie, die zum fünften Mal in Folge durchgeführt wurde, zeigt einen wachsenden Verleih von E-Books in den USA auf. Nicht nur die Zahl der Bibliotheken, die E-Books verleihen, ist gestiegen, sondern auch die Auswahl an E-Books. Rund 20244 E-Books hat jede Bibliothek im Schnitt im Sorgiment, wobei die großen Bibliotheken hier eingerechnet sind. Der Mittelwert liegt daher nur bei etwa 10434 Titel, wie gizmodo berichtet.

Die fünf Prozent Bibliotheken, die noch keine E-Books zum Verleihen anbieten, geben als Hauptgrund „fehlende finanzielle Mittel“ an. Mit einer Bibliothek in San Antonio gibt es zudem in den USA bereits die erste Bibliothek, die komplett auf gedruckte Bücher verzichtet.

Erstellt am 01.12.2014