© Hersteller, Montage futurezone

Digital Life
11/29/2013

Fast jeder deutsche Jugendliche besitzt ein Smartphone

Ein eigenes Mobiltelefon gehört mittlerweile zur Standardausstattung von Jugendlichen in Deutschland. Bei den über 14-Jährigen besitzt nahezu jeder eine eigenes Handy.

Bei den 12- bis 13-Jährigen sind es 92 Prozent, wie aus der am Freitag veröffentlichten JIM-Studie hervorgeht. Smartphones verbreiten sich unter Teenagern rasant: 72 Prozent besitzen ein solches Multimedia-Handy mit Internetzugang, dreimal so viele wie noch 2011.

Mit den Smartphones nutzen mehr Jugendliche Internet-Flatrates und Apps. Besonders beliebt ist das Nachrichten-Programm WhatsApp. 70 Prozent der jugendlichen Handybesitzer haben der Studie zufolge WhatsApp installiert. Daneben sind soziale Netzwerke wie Facebook und Handyspiele als Apps beliebt.

Für die JIM-Studie wurden zwischen Mai und Juli 1200 Jugendliche befragt. Sie wird von der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg, der Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz und dem Südwestrundfunk durchgeführt. Die Ergebnisse sind repräsentativ für die 6,5 Millionen Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren in Deutschland.