© APA/EPA/ANDY RAIN

USA

FBI-Chef will doch keine Marihuana-Konsumenten einstellen

Weil das FBI derzeit Probleme hat, IT-Spezialisten zu finden, die kein Marihuana rauchen, hat FBI-Direktor James Comey anklingen lassen, die entsprechenden Regeln zu lockern. Kurz danach machte er jedoch laut der Washington Times einen Rückzieher.

Gegenüber dem Justizausschuss des Senats der Vereinigten Staaten (United States Senate Committee on the Judiciary) erklärte er, dass er die Richtlinien nicht ändern werde. „Ich bin absolut gegen das Konsumieren von Marihuana“, so Comey.

Comey wurde vor dem Ausschuss offen für die zuvor getätigten Aussagen kritisiert, woraufhin er erwiderte, dass er fest entschlossen sei, nicht seinen Sinn für Humor zu verlieren.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare