Copyright
04/26/2011

FBI: Hausdurchsuchung bei Film-Uploader

Ein US-Schauspieler soll unter anderem eine Kopie von The King's Speech über BitTorrent verbreitet haben.

Wes DeSoto, Schauspieler und Mitglied der Schauspielergewerkschaft (Screen Actors Guild), wird vorgeworfen, Filme wie The King`s Speech oder Black Swan über den BitTorrent-Tracker The Pirate Bay zur Verfügung gestellt zu haben.

Die Ermittler untersuchen, ob der Darsteller der Filesharer Gruppe TiMPE angehört und so für mehrere Veröffentlichungen im BitTorrent-Netzwerk verantwortlich ist. Er soll bei The Pirate Bay unter dem Usernamen "mf34inc" agiert haben. Laut Wired haben die Behörden bei der Hausdurchsuchung nach Dokumenten und Beweismaterial gesucht, die DeSoto in Verbindung mit The Pirate Bay oder der Uploader-Gruppe bringen könnten.

Der beschuldigte Schauspieler hatte vor kurzem eine kleine Rolle in der TV-Serie CSI: Crime Scene Investigation. In einem Telefoninterview sagte er, nichts mit TiMPE zu tun zu haben. Darüber hinaus erklärte er: "Ich bin ein Niemand in der File-Sharing-Welt. Die Untersuchung ist übertrieben und eine Verschwendung von Steuergeldern".

Die Ermittlungen in dem Fall begannen, als die Montion Picture Asociation of America (MPAA) die Behörden darauf hinwies, dass verschiedene Filme bereits lange vor DVD-Veröffentlichung in hoher Qualität in dem BitTorrent-Netzwerk aufgetaucht sind. DeSoto kam aufgrund von versteckten Wasserzeichen in den Aufnahmen in das Visier der Behörden.