Digital Life
09.08.2016

Fitness-Armbänder bleiben oft ungenutzt

Laut einer Umfrage der deutschen Krankenversicherung DKV nutzen nur 50 Prozent der Besitzer von Fitness-Armbändern ihre Geräte tatsächlich.

Rund sechs Prozent der Deutschen besitzen laut einer Umfrage der deutschen Krankenversicherung DKV Wearables, mit denen sich Herzfrequenz oder Kalorienverbrauch messen lassen, aber nur die Hälfte nutzt sie tatsächlich. 16 Prozent der Besitzer von Fitness-Armbändern oder Smartwatches gaben an, ihr Gerät noch nie verwendet zu haben, berichtet Spiegel online.

19 Prozent gaben an, dass ihnen die Nutzung der Wearables zu anstrengend sei, 18 Prozent sagten, Fitness-Armbänder würden ihnen auf die Nerven gehen. Jeweils 15 Prozent fühlen sich durch Fitness-Armbänder nicht motiviert oder halten die Wearables für überflüssig. Für den DKV-Report wurden vom Marktforschungsinstitut Gfk 2800 Menschen befragt.