Digital Life
07.06.2014

Fluggäste wollen Internetzugang und keine Telefonate

Wie eine Umfrage zeigt, wollen Fluggäste an Bord im Internet surfen. Wenn es um das Telefonieren geht, ist die Mehrheit dagegen.

Eine Umfrage unter tausend Menschen, die in den vergangenen zwei Jahren geflogen sind, hat ergeben, dass die Mehrheit nichts gegen Internetsurfen an Bord hätte. Konkret fänden es 40 Prozent gut, wenn man Onboard online sein könnte. Sie gaben an, im Flugzeug WhatsApp, E-Mail-Dienste und soziale Netzwerke nutzen zu wollen. 43 Prozent ist es egal ob man im Flugzeug das Internet nutzen kann und 17 Prozent sind dagegen.

Beim Telefonieren sieht es genau umgekehrt aus. Telefonie im Flugzeug befürworten lediglich 13 Prozent, 32 Prozent gaben an, dass es ihnen egal ist und 55 lehnen Telefongespräche im Flugzeug ab. 21 Prozent der Befragten gaben an, dass sie während des Fluges Kurznachrichten versenden und empfangen wollen.

Noch deutlicher ist das Ergebnis der Umfrage unter Geschäftsreisenden. Von ihnen wollen 71 Prozent Internetzugang im Flugzeug und 33 Prozent möchten Kurznachrichtendienste verwenden. Telefonieren möchten 17 Prozent der Geschäftsreisenden, während 62 Prozent das ablehnen.