Digital Life
25.11.2012

Fluglinie Emirates setzt Windows 8-Tablets ein

Allerdings nicht zur Unterhaltung der Fluggäste, sondern zur Verwaltung der Crewmitglieder. Die Schichtleiter erhalten Mitarbeiterprofile auf dem Tablet und können auch die Passagierliste abrufen. Darüber soll ein Upgrade auf Business- oder First Class deutlich einfacher möglich sein.

Die arabische Fluglinie Emirates wird ab Jänner 2013 seine Flugbegleiter mit Windows 8-Tablets ausstatten, die vor allem bei der Betreuung der Gäste auf Langzeitflügen zum Einsatz kommen sollen. Das gab das Unternehmen per Presseaussendung bekannt. Demnach sollen insgesamt 1.000 HP ElitePad 900 mit Windows 8 an Crewmitglieder verteilt werden. Über das Tablet können die Schichtleiter Daten über das Kabinenpersonal abrufen, wie beispielsweise die individuellen Sprachkenntnisse, und die Personen nach diesen Informationen verschiedenen Arbeitsaufgaben zuweisen.

KIS-App
Auch die Fluggäste sind in der eigens entwickelten KIS-App (Knowledge Driven Inflight Service) verzeichnet und können von den Flugbegleitern einfach auf die Business oder First Class hochgestuft werden. Auch Feedback soll so schnell und einfach an einem zentralen Punkt gesammelt werden. Die entsprechenden Daten werden allerdings erst nach der Landung übermittelt.