© REUTERS/GEORGE FREY

Delta Airlines

Flugzeug landet versehentlich auf falschem Flughafen

Der Airbus A320 von Delta Airlines (Flug 2845) sollte am Donnerstagabend in Rapid City, der zweitgrößten Stadt im Staat South Dakota, ankommen. Sie landete aber rund 15 Kilometer entfernt auf dem Militärflughafen Ellsworth, wie auch der Flugtracker FlightAware zeigt.. Beide Landebahnen deuten in dieselbe Richtung. Nach einigen Stunden habe das Flugzeug wieder abgehoben und die Crew ihren Fehler korrigiert, berichtete der Fernsehsender CNN am Samstag.

Delta Flug
Die Fluggesellschaft habe den Passagieren eine „Geste der Entschuldigung“ angeboten, hieß es weiter, ohne Details zu nennen. Auch dieser Flug ist mit 11 Minuten Flugzeit in den diversen Flight-Trackern festgehalten.

Vollbremsung bei Landung

Wie die Fehllandung trotz Computertechnik an Bord und der Kommunikation mit dem Tower überhaupt passieren hatte können, ist derzeit ein Mysterium. Die US-Transportbehörde untersucht den Vorfall, die Crew ist derzeit freigestellt. Auch Delta selbst hat eine Untersuchung gestartet. Der Zwischenfall war nicht ohne Risiko. Da die Landebahn auf dem Militärflughafen nur halb so lang ist wie beim Passagierflughafen, musste der Pilot eine Vollbremsung hinlegen, um nicht von der Piste zu rutschen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare