Digital Life
17.01.2017

Foodora liefert bei Glatteis in Wien nur zu Fuß aus

Der Online-Lieferdienst hatte am Samstag aufgrund von Glatteis seine Essensauslieferung stark eingeschränkt.

Am Samstag war es auf Wiens Straßen äußerst glatt und rutschig. Der Online-Lieferdienst Foodora reagierte darauf und hatte in einzelnen Gebieten in Wien nur eine eingeschränkte Auswahl an Restaurants gelistet, weil die Zustellungsmöglichkeiten beschränkt wurden. „Am vergangenen Samstag wurde in manchen Gebieten Wiens tatsächlich zu Fuß ausgeliefert. Diese Maßnahme geht mit unseren Sicherheits- und Vorkehrungsmaßnahmen einher, die wir im Falle extremer Wetterbedingungen ergreifen und dem Schutz und Wohlbefinden unserer Fahrer dient“, erklärte Vincent Pfeifer von Foodora auf futurezone-Anfrage.

Maßnahmenplan

Der Online-Lieferdienst hat für unterschiedliche Wetterbedingungen verschiedene Maßnahmen. „In einem ersten Schritt werden Liefergebiete angepasst, in einem zweiten Schritt Lieferungen nur per Fuß gebracht und in einem letzten Schritt betroffene Gebiete vorübergehend geschlossen“, so Pfeifer.

Die Entscheidung dazu werden auf Grundlage der Informationen getroffen, die Foodora von seinen Fahrern, deren Team-Captains als auch den zuständigen Kollegen vor Ort erhalten sowie auf generellen Wettervorhersagen. „Unsere Kunden erhalten in solchen Fällen einen Bannerhinweis auf der Homepage mit Information und Ankündigung über den Status-Quo“, so Pfeifer.