Digital Life
07.01.2015

Ford kündigt weltweite Mobilitäts-Experimente an

Der Automobilkonzern Ford wird rund um die Welt 25 Mobilitäts-Experimente durchführen. Unter anderem werden flexible Versicherungstarife und Funkfernsteuerung getestet.

Der Autokonzern Ford will sich zu neuen Ideen für Verkehrslösungen der Zukunft vorantasten. Rund um die Welt seien 25 "Mobilitäts-Experimente" geplant, die verändern sollen, wie sich die Menschen fortbewegen, kündigte Ford-Chef Mark Fields am Dienstag auf der Technik-Messe CES in Las Vegas an.

Dabei sollen mobile Internet-Dienste, Sensoren und Software für Datenauswertung zum Einsatz kommen, erläuterte Fields. So werte Ford derzeit Daten von Fahrzeugen in London aus, um zu erforschen, ob mit ihren Informationen flexible Versicherungstarife umgesetzt werden könnten. An kleinen Fahrzeugen für Golf-Plätze werde derzeit auch ausprobiert, ob Wagen im Verkehr per Funk gesteuert werden könnten.