Digital-Life 28.05.2014

"Free Software"-Guru Richard Stallman spricht in Wien

Im Rahmen der Linuxwochen Österreich hält Richard Stallman, Mitbegründer der Gnu General Public Licence und der Free-Software-Bewegung, einen Vortrag an der FH Technikum Wien.

Stallman wird in seinem Vortrag über die Herausforderungen an ein modernes Urheberrecht im digitalen Zeitalter referieren. Titel der kostenlosen Veranstaltung ist "Copyright versus Community". Der Vortrag beginnt Freitag den 30. Mai um 17 Uhr an der FH Technikum Wien, Höchstedtplatz 5, in 1200 Wien. In seiner Vorlesung kritisiert Stallman viele Konzerne für ihre Digital-Rights-Management-Strategien und ruft auch zum Boykott auf. Stallman setzt sich für ein reduziertes Urheberrecht ein, das lediglich zehn Jahre bestehen bleiben soll.

Er will die Hürden für das Teilen von Inhalten abschaffen und Urheber durch eine Steuer entschädigen, die auf Basis der Quadratwurzel eines Popularitätswertes unter den Künstlern aufgeteilt werden soll. Damit soll sichergestellt werden, dass auch weniger erfolgreiche Produzenten von Inhalten einen größeren Anteil an den EInnahmen erhalten. Auch ein System für Micro-Payments wäre ein gangbarer Weg für Stallman. Seiner Meinung nach gibt es keine Urheberrechtsverletzungen, er ruft öfters zu zivilem Ungehorsam im Zusammenhang mit der Verteilung von geschütztem Material auf.

( futurezone ) Erstellt am 28.05.2014