Im Zuge des Windows 10 Upgrades ist ein gefährlicher Trojaner unterwegs

© Cisco

Vorsicht
08/03/2015

Gefälschte Windows-10-Email installiert Trojaner

Wer per E-Mail ein Gratis-Update für Windows 10 angeboten bekommt, sollte vorsichtig sein. Ein im Umlauf befindliches Mail schleust einen gefährlichen Trojaner ein.

Große Updates und Software-Neuerungen wie Windows 10 (zum futurezone-Test) locken naturgemäß auch Betrüger an. Aktuell sind etwa E-Mails im Umlauf, die für das kostenlose Upgrade zu Windows 10 dazu auffordern, den Anhang Win10Installer anzuklicken. Statt des erwarteten Upgrades wird dadurch allerdings ein gefährlicher Verschlüsselungstrojaner installiert, der die Dateien auf der Festplatte nutzlos macht. Um wieder Zugang zu den eigenen Daten zu erlangen, werden User aufgefordert einen Betrag zu überweisen.

Vorsicht bei Zeichenfehlern

Laut Cisco, das in einem Blogeintrag vor diesen E-Mails warnt, sind vor allem User das Ziel, die sich für das Upgrade bereits registriert haben, aber noch keinen Download-Link erhalten haben. Der Absender wurde so getarnt, als ob er von einem offiziellen Microsoft-Account (update@microsoft.com) kommt. Auch die Farbe des Mails ist an das offizielle Blau von Windows 10 angelehnt. Am Ende der Nachricht wurde auch eine Meldung angehängt, dass der Inhalt mit "MailScanner" durchleuchtet wurde und virenfrei ist.

Bislang dürfte nur eine englische Version der Trojaner-Nachricht im Umlauf sein. Stutzig machen sollte einen aber eine Vielzahl von Darstellungsfehlern, die im Text der E-Mail auftauchen. Laut Cisco könnte der Ursprung der Trojaner-Attacke aus Thailand stammen. Zumindest die Server, von denen die E-Mails verschickt werden, sollen dort stehen. Usern wird geraten bei derartigen E-Mails besonders vorsichtig zu sein und derartige Links und Anhänge im Zweifelsfall nicht anzuklicken bzw. zu öffnen.