© Screenshot

Elektromobilität

Getränke-Dieb wegen Hoverboard-Fahrt angeklagt

Wie der Guardian berichtet, wird ein 19-jähriger Getränkedieb wahrscheinlich die erste Person sein, die in Großbritannien wegen der Benutzung eines so genannten Hoverboards (kleiner, selbstbalancierender Personentransporter) auf dem Gehsteig angeklagt wird. Daneben wird der junge Mann klarerweise auch wegen Diebstahls angeklagt. Am 30. Dezember kommt es zur Verhandlung in Wimbledon.

Ausgerollt

Mit seiner Aktion hat es der Getränkedieb bereits zur Online-Berühmtheit gebracht. Am 6. September war der Mann auf einem Hoverboard in einen Supermarkt gerollt und kurz darauf mit einer Palette des Energydrinks Lucozade wieder aus dem Geschäft gefahren.

Seit Oktober ist das Benutzen von Hoverboards und anderen Personentransportern mit Elektroantrieb auf Gehsteigen in Großbritannien verboten. Das Verbot hat bereits für weitreichende Kritik gesorgt. Unter anderem sprach sich Londons Bürgermeister Boris Johnson vehement gegen die Verordnung aus.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare