© BT

Südafrika

Getränkeautomaten sollen Gratis-WLAN bieten

In den wirtschaftlich schwachen Regionen Umtata und Nelspruit sind bereits die ersten Automaten mit eingebautem WLAN-Router aufgestellt worden. Mit der Aktion wollen die beiden betieligten Konzerne ihr Image aufbessern und kostenlose Internetzugänge für Bewohner von wirtschaftlich schwächeren Landesteilen bereitstellen. Die Automaten werden deshalb an möglichst zentralen Orten in den Siedlungen verteilt, um einer möglichst großen Personengruppe den Zugang zum Internet zu erlauben.

Vor allem im Bereich Bildung sollen die Zugänge Wirkung zeigen. Die Standorte werden deshalb in der Nähe von Schulen gewählt. In Zukunft sollen weitere Automaten in anderen Teilen Südafrikas aufgestellt werden. Ob die Aktion tatsächlich auch den ärmsten Bürgern den Zugang zum Netz erlaubt, hängt wohl vor allem davon ab, ob ein Computer, Tablet oder Smartphone vorhanden ist, um das Angebot nutzen zu können.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!