Digital Life
01.11.2015

Google bringt Roboter-Autos bei besser auf Kinder zu achten

Google hat Halloween genutzt, um seinen selbstfahrenden Autos mehr Vorsicht beizubringen, wenn Kinder in der Nähe sind.

Wie Google berichtet, wurde Halloween am Google-Campus produktiv genutzt. Die kostümierten Kinder wurden gebeten, mit ihren Familien eine Runde um die geparkten, selbstfahrenden Autos von Google zu drehen. Die Sensoren und Software sollten so lernen Kinder zu erkennen, auch wenn sie Kostüme tragen und dadurch von den üblichen Größen und Formen abweichen.

Laut Google verhalten sich die selbstfahrenden Autos anders, wenn Kinder in der Nähe bemerkt werden. Das liegt daran, dass die Bewegungen von Kindern weniger vorhersehbar sind und diese etwa plötzlich auf die Straße laufen könnten. Besonders zu Halloween kann dies verstärkt vorkommen, da einige Masken und Kostüme die Sicht der Kinder einschränken und diese deshalb nahende Autos nicht bemerken.