Nexus: Aus

© AP/Uncredited

Sicherheitslücken
08/06/2015

Google kündigt regelmäßige Updates für Nexus-Geräte an

Mit monatlichen Over-the-Air-Updates will Google Nexus-Besitzer vor Sicherheits-Gefährdungen wie dem Stagefright-Bug bewahren.

Wie Google in seinem Android-Blog beschreibt, wird es fortan monatliche Sicherheits-Updates für alle Nexus-Gerät ab dem Nexus 4 geben. Neue Nexus-Geräte werden Betriebssystem-Updates für mindestens zwei Jahre nach Veröffentlichung und Sicherheits-Updates für mindestens drei Jahre nach Veröffentlichung oder 18 Monate nach dem Kaufzeitpunkt erhalten.

Wie Engadget berichtet, will Google mit der neuen Ankündigung mit gutem Beispiel vorangehen und Hersteller von Android-Geräten zu einem ähnlichen Verhalten ermutigen. Nach Bekanntwerden des Stagefright-Bugs Ende Juli ist der Bedarf nach mehr Sicherheit für Android-Geräte groß. Bei der Stagefright-Lücke konnten Angreifer Geräte durch spezielle MMS-Nachrichten unter Kontrolle bringen.

Samsung startete daraufhin ein neues Sicherheitsprogramm, bei dem Patches monatlich ausgeliefert werden. Nachdem nun auch Google monatliche Sicherheits-Updates angekündigt hat, könnten bald weitere Hersteller nachziehen, berichtet The Verge. Wie Google in seinem Blogeintrag schreibt, hat Sicherheit Top-Priorität für den Betriebssystem-Anbieter. Ein überwachter App Store, Open-Source-Code und nun monatliche Updates sollen Nutzer vor Angriffen schützen.