© Deleted - 464844

Google-Manager toppt Baumgartners Stratosphärensprung

Google-Manager toppt Baumgartners Stratosphärensprung

Der 57-jährige Google-Manager Alan Eustace ist am Freitag aus über 40 Kilometer Höhe mit dem Fallschirm abgesprungen, wie die New York Times berichtet. Der neue Rekordhalter hat sich mit einem Helium-Ballon auf die erforderliche Höhe ziehen lassen und beim Fall zurück zur Erde sogar die Schallmauer durchbrochen.

Auf eine Kapsel, wie Baumgartner sie zum Aufstieg genutzt hat, hat Eustace verzichtet. Der Aufstieg des Google Mitarbeiters hat etwas über zwei Stunden gedauert, der Fall zurück zur Erde war in 15 Minuten vorbei. "Es war wundervoll und sehr schön. Man konnte die Dunkelheit des Alls sehen und die Schichten der Atmosphäre, das habe ich noch nie gesehen", so Eustace nach seiner Rückkehr.

Überschall

Bei seinem Sprung hat der neue Rekordhalter Geschwindigkeiten von fast 1300 Stundenkilometer erreicht und einen kleinen Überschallknall ausgelöst, wie Zeugen bestätigen. Eustace selber hat davon nach eigenen Aussagen nichts mitbekommen.

Der Sprung wurde von James Hayhurst von der United States Parachute Association beobachtet und bestätigt. Baumgartners Rekord wurde um fast 2400 Meter übertroffen. Auf ein großes Budget und eine großangelegte PR-Kampagne hat Eustace, der sich selbst vor allem als Informatiker sieht, verzichtet.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare