Digital Life
22.03.2013

Google Maps vertauscht deutsche Flüsse

Der Online-Kartendienst von Google hat den deutschen Fluss Rhein mit der Ruhr verwechselt. Über die Ursache der plötzlichen Verwechslung ist nichts bekannt, laut Google werde der Vorfall derzeit untersucht.

Der Online-Kartendienst Google Maps lässt derzeit die Ruhr im Flussbett des Rhein fließen. Internetnutzer sahen am Freitag Städte wie Köln oder Düsseldorf durch einen neuen Fluss geteilt: Die Namen der beiden Ströme tauchten nebeneinander auf. Bei Google selbst konnte man sich den Fehler nicht erklären. „Bisher war der Fluss immer richtig gekennzeichnet. Wir sind dabei, herauszufinden, wie die neue Bezeichnung zustande gekommen ist", sagte ein Sprecher von Google Deutschland in Hamburg auf dpa-Anfrage.

Spott in Deutschland
Mehrere Internetportale aus der Region hatten zuerst über den Fehler berichtet. So schlug der „Kölner Stadt-Anzeiger" bereits vor, den Text eines bekannten Songs der rheinischen Band „Höhner" zu ändern: Aus „Hey Kölle - do ming Stadt am Rhing" („du meine Stadt am Rhein") solle doch „do ming Stadt an dr Ruhr" werden.

Mehr zum Thema

  • Streetview erreicht Mount Everest
  • Google Maps soll Microsoft-Patente verletzen
  • Google aktualisiert Maps für iOS