Digital Life
29.05.2014

Google-Mitarbeiter sind weiß und männlich

File - In this Oct. 2, 2006 file photo, a Google receptionist works at the front desk in the company's office in New York. Europ… © Bild: AP/Mark Lennihan

Google hat erstmals eine Studie zur Zusammensetzung seiner Mitarbeiterschaft veröffentlicht. Die große Mehrheit aller Mitarbeiter ist weißer Abstammung und männlich.

Der Internetkonzern hat erstmals eine Diversitäts-Studie seiner Mitarbeiter-Zusammensetzung veröffentlicht. Demnach sind 70 Prozent aller Mitarbeiter weltweit männlich. Für die USA wurden auch die Herkunft und ethnische Abstammung untersucht. Hier sind die Zahlen noch drastischer. 61 Prozent der Mitarbeiterschaft ist weißer Abstammung, 30 Prozent asiatischer. Schwarze und Hispanics bilden mit zwei bzw. drei Prozent nur einen geringen Teil der Google-Belegschaft.

Google übt Selbstkritik

In einem Blogposting, in dem die Zahlen angeführt sind, übt einer der zuständigen Personalmanager von Google, Laszlo Bock, Selbstkritik. "Wir waren immer sehr zurückhaltend, was die Veröffentlichung von Diversitäts-Daten bei Goole betrifft. Wir haben eingesehen, dass das ein Fehler war and dass wir nun offener mit dem Thema umgehen sollten. Google ist noch meilenweit davon entfernt, wo wir sein wollen und es ist schwierig, diese Herausforderungen anzugehen, wenn man nicht offen darüber redet", schreibt Bock.

Einige der Zahlen seien soziologisch zu erklären. So entfielen in den USA nur 18 Prozent aller Uniabschlüsse in Computerwissenschaften auf Frauen. Mit weniger als 5 Prozent seien Hispanics und Schwarzen auch hier schwer unterrepräsentiert. Google habe seit 2010 40 Millionen Dollar in Organisationen investiert, die Frauen und Mädchen für Studienprogramme im Computerbereich begeistern wollen. Auch arbeite man dezidiert mit Universitäten zusammen, die traditioneller Weise von Schwarzen besucht werden. Das Ziel müsse es aber auch in Zukunft sein, mehr Vielfalt in der eigenen Belegschaft zu erreichen, so Google.