Digital Life 18.03.2013

Google Notiz-App Keep aufgetaucht

© Bild: Google

Mit “Keep” können schriftliche Notizen angefertigt werden, die man samt Bildern und farblichen Markierungen sortieren und archivieren kann. Ein Hinweis auf den Dienst, der einen Nachfolger des gescheiterten Google-Projekts “Notebook” darstellen könnte, ist bereits vor einiger Zeit in einem Google+-Eintrag erschienen.

Google hält sich allerdings mit Informationen zurück. Die neuen Informationen zu “Keep” sind verbreitet worden, nachdem der Blog Android Police unter der Adresse drive.google.com/keep auf den Dienst stieß. Die Seite wurde mittlerweile offline genommen. Android Police konnte zuvor einige seiner Funktionen testen.

Android Police war im Sommer 2012 auf einen offiziellen Google+-Eintrag zu Instant Preview auf Mobilgeräten aufmerksam geworden. Ein Screenshot enthielt die Darstellung eines Links am Ende einer Webseiten-Vorschau, der mit “Add to Google Keep” bezeichnet war. Daraufhin wurde spekuliert, dass es sich um eine Art Offline-Speicher für Texte, ähnlich dem Dienst “Pocket” handelt, berichtet The Verge.

Mehr zum Thema

  • Neue Gerüchte zu Nexus 5
  • eBay zweifelt Sinn von Google-Werbung an
  • Bericht: Weiterer Umbau im Google-Management
  • Google Reader wird eingestellt
( futurezone ) Erstellt am 18.03.2013