Digital Life
18.03.2013

Google Notiz-App Keep aufgetaucht

Mit “Keep” können schriftliche Notizen angefertigt werden, die man samt Bildern und farblichen Markierungen sortieren und archivieren kann. Ein Hinweis auf den Dienst, der einen Nachfolger des gescheiterten Google-Projekts “Notebook” darstellen könnte, ist bereits vor einiger Zeit in einem Google+-Eintrag erschienen.

Google hält sich allerdings mit Informationen zurück. Die neuen Informationen zu “Keep” sind verbreitet worden, nachdem der Blog Android Police unter der Adresse drive.google.com/keep auf den Dienst stieß. Die Seite wurde mittlerweile offline genommen. Android Police konnte zuvor einige seiner Funktionen testen.

Android Police war im Sommer 2012 auf einen offiziellen Google+-Eintrag zu Instant Preview auf Mobilgeräten aufmerksam geworden. Ein Screenshot enthielt die Darstellung eines Links am Ende einer Webseiten-Vorschau, der mit “Add to Google Keep” bezeichnet war. Daraufhin wurde spekuliert, dass es sich um eine Art Offline-Speicher für Texte, ähnlich dem Dienst “Pocket” handelt, berichtet The Verge.

Mehr zum Thema

  • Neue Gerüchte zu Nexus 5
  • eBay zweifelt Sinn von Google-Werbung an
  • Bericht: Weiterer Umbau im Google-Management
  • Google Reader wird eingestellt