Web
09/13/2011

Google startet Flugsuchmaschine

Flight Search ist in der Beta-Phase und funktioniert vorerst nur in den USA

Google hat heute mit Flight Search eine eigene Flugsuche vorgestellt. Dies ist keine große Überraschung, da Google im April das Unternehmen ITA Software für 700 Millionen US-Dollar gekauft hat, das Programme für Flugsuchen entwickelt. Nicht nur Googles Flight Search basiert auf der Lösung von ITA, sondern auch die in den USA beliebten Reiseportale Kayak, TripAdvisor und Expedia.

Flight Search funktioniert vorerst nur in den USA und listet nur Standard-Flüge. One Ways und Flüge mit mehreren Stationen sind noch nicht möglich. Hin- und Rückflug werden direkt auf derselben Website ausgewählt. Erst der Klick auf „buchen“ führt auf die Website der entsprechenden Airline. Der Button ist als Werbung gekennzeichnet, Google verdient bei jeder Buchung mit, die über Flight Search getätigt wird. Laut Google ist aber dieses Werbe-Modell noch nicht endgültig und könnte sich noch ändern. Derzeit ist Flight Search offiziell noch in der Beta-Phase.