WELTWEIT

Google sucht Nachwuchswissenschaftler

Google sucht den nächsten Larry Page oder Sergey Brin, oder generell junge Forscher, die "Rockstars" der Zukunft.
In dem Online-Wettbewerb "Science Fair" sollen junge Forscher zwischen 13 und 18 rund um die Welt die Möglichkeit bekommen, ihre wissenschaftlichen Projekte einzureichen und einer Öffentlichkeit zu präsentieren. Page und Brin wären so glücklich gewesen, ihre Idee vielen Leuten präsentieren zu können, heißt es in einem Google-Blogeintrag. Dies wolle man auch anderen jungen Forschern ermöglichen.

4. April als Deadline

Gemeinsam mit CERN, The LEGO Group und dem National Geographic und Scientific American schrieb man jetzt einen Online-Wettbewerb aus, um den Nachwuchs rund um den gesamten Globus zu rekrutieren, die über einen Computer, Internet-Anschluss und einen Webbrowser verfügen.

Man könne auch lokale oder regionale Projekte einreichen, heißt es weiters. Insgesamt können an einem wissenschaftlichen Projekt bis zu drei Personen arbeiten und dieses gemeinsam einreichen. Die Deadline ist der 4. April, die besten Ideen der Semi-Finalisten werden in einer Online-Gallerie zum Voting freigegeben. Die Finalisten werden im Juli von Larry Page höchstpersönlich im Hauptquartier von Google empfangen. Als Preise winken ein Stipendium, ein Ausflug zu den Galapagos-Inseln sowie ein Besuch bei CERN.

(futurezone)

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!