BUSINESS
12/05/2010

Google übernimmt Kopierschutz-Spezialisten

Der US-Internetkonzern befindet sich weiterhin auf einer Einkaufstour. Dieses Mal ging im Widevine, ein Spezialist für Video-Sicherheit ins Netz.

Google CEO Eric Schmidt sagte im Jänner diesen Jahres voraus, dass sein Unternehmen jedes Monat ein Unternehmen übernehmen werde. Jetzt, Anfang Dezember, beläuft sich die Zahl der Übernahmen auf stolze 42. Ein Ende ist jedoch nicht in Sicht.

Am Samstag gab Google bekannt, den Spezialisten für Video-Sicherheit Widevine übernommen zu haben. Der Kaufpreis für diesen Deal wurde dabei nicht veröffentlicht.

DRM-Lösung für digitale Videos

Das in Seattle beheimatete Unternehmen bietet Kopierschutz-Lösungen für digitale Videos an. Dabei werden Filme durch ein DRM-System vor einer unrechtmäßigen Weitergabe geschützt. Das System wird bisher von Unternehmen wie Netflix, NBC.com, Samsung, Motorola und AT&T eingesetzt.

Google könnte mit dieser Übernahme zwei Ziele verfolgen. Das Unternehmen hat letzten Monat Google TV gestartet. Die Technologie von Widevine könnte hier eingesetzt werden. Doch auch für das Video-Portal YouTube hätte die Technologie einen Nutzen, und zwar beim Einsatz von "Premium-Inhalten". Wann Google diese einführen will, ist noch nicht bekannt.

(futurezone)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.