Digital Life
07.08.2011

Google+ vereinfacht Einladungen

Per Link können pro Nutzer 150 weitere Personen ins Netzwerk geholt werden.

Mit einer neuen Funktion öffnet Googles Social Network, Google+, seine Tür einen Spalt mehr. Einladungen an neue potentielle Mitglieder können wie bisher per E-Mail versendet werden. Zusätzlich lässt Google nun Einladungen per Link verbreiten. Die Link-Adresse kann (und soll) über Instant-Messaging-Programme verschickt, in Foren gepostet oder auf Twitter getweetet werden. Pro Link werden 150 Anmeldungen für Google+ verteilt, kündigte Google-Techniker Balaji Srinivasan vor wenigen Tagen an. Die Funktion ist mittlerweile für alle Google+-Teilnehmer freigeschaltet.

Niedrigere Beitritts-Hürde

Der Türsteher-Effekt für Google+ ist damit fast gänzlich verschwunden. Für Google scheint die kritische Masse an innovativen Early Adopters erreicht, nun soll der Beitritt zum Social Network nicht weiter erschwert werden. In der vergangenen Woche erreichte Google+ die Mitglieder-Anzahl von 25 Millionen und machte sich dadurch laut Marktforscher comScore zum Rekordhalter unter den am schnellsten wachsenden Online-Netzwerken. Zum Vergleich: Facebook brauchte ungefähr drei Jahre, um auf 25 Millionen Besucher zu kommen, bei Twitter hat es etwas über 30 Monate gedauert.

Mehr zum Thema