© Screenshot

Anstieg
07/21/2011

Google+ wuchs in einer Woche um 283 Prozent

Neuen Zahlen zufolge sind die Besuche im Vergleich zur ersten Woche sogar um rund 800 Prozent gestiegen. Schätzungen zufolge nutzen derzeit rund 20 Millionen User das Online-Netzwerk, besonders beliebt ist Google+ bei jungen Erwachsenen.

Das Web-Analyse-Unternehmen Experian Hitwise hat eine Reihe von Daten veröffentlicht, die erste Tendenzen in der Nutzung von Google+ sichtbar machen. Der Datensatz stellt laut eigenen Angaben die Situation am 16. Juli 2011 dar.

Mit diesem Datum war Google+ in den USA auf Platz 42 der meist besuchten Social-Networking-Seiten und auf Platz 638 der meist besuchten Webseiten überhaupt. Insgesamt konnte Google+ in der Woche bis 16. Juli rund 1,8 Millionen Visits verzeichnen, das sind 283 Prozent mehr als die Woche zuvor und 821 Prozent mehr, als in der Woche, wo das Angebot gestartet wurde. Mit 56 Prozent griff ein Großteil der Nutzer von anderen Google-Produkten, wie etwa die Suchmaschine oder Gmail, auf das Netzwerk zu.

Beliebt bei jungen Erwachsenen
Google+ wird derzeit überwiegend von jungen Erwachsenen besucht, im Zeitraum bis 14 Juli waren Personen in der Altersgruppe von 18 bis 34 für rund 76 Prozent der Besuche verantwortlich.

Google gab bis jetzt nur sehr wenig  Zahlen über die Nutzung seines neuen Online-Netzwerkes heraus. Aus diesem Grund kann nur von außen spekuliert werden, wie gut das Angebot von Nutzern angenommen wird. Google-CEO Larry Page hat Mitte Juli bereits von mehr als 10 Millionen Nutzern gesprochen, eine Schätzung auf Basis der Häufigkeit von Nachnamen geht aktuell von fast 20 Millionen aus. Trotz des Wachstums spielt Google+ derzeit nur eine kleine Rolle am Markt und kann noch weit nicht mit der Nutzung von Facebook, Twitter oder sogar MySpace mithalten.

Mehr zum Thema